23. Mär 20
Nachdem in der Ansprache von Kanzlerin Merkel zur Lage der Desinfektion gewarnt wurde, dass es so ernst sei wie seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr, gilt Kritik am offiziellen Corona-Narrativ und den Maßnahmen der Regierungen mittlerweile schon als eine Art “Wehrkraftzersetzung”.
20. Mär 20
Noch können wir die verordneten Halbferien und die plötzliche Ruhe geniessen. Mehr Vögel und weniger Flugzeuge am Himmel, den Tag nach eigenem Rhythmus gestalten. Wann gab es das zum letzten Mal?
12. Mär 20
Die virtuelle Welt des Geldes ist ziemlich verrückt: Die meisten Menschen glauben vermutlich, die Mehrheit der Transaktionen diene der Abwicklung realwirtschaftlicher Vorgänge – dem Kauf von Gütern und der Bezahlung von Löhnen, Aufträgen und Gebühren.
07. Mär 20
So könnten die drastischen Maßnahmen, die China, gefolgt von anderen Ländern, ergreifen mußte, einen gesunden Schock auslösen.
01. Mär 20
Mangel an Zukunft in den 2000er Jahren: Das Internet war bereits vorhanden, und selbst unvollendete supranationale Regierungsebenen (insbesondere die EU).
28. Feb 20
Seit im April 2019 die Rechtsgrundlagen für den Bau und die Umrüstung von 5G-Antennen gelockert wurden, versuchen die Mobilfunkbetreiber mit allen Kräften, den Netzausbau voranzutreiben. 5G verspricht hundertmal mehr Datenleistung, erfordert aber eine Verdreifachung der Grenzwert
27. Feb 20
Sheen sprach im November letzten Jahres auf Einladung der «Gesellschaft Schweiz Palästina» an den Universitäten von Zürich, Bern und Basel über den «Messias-Modus», in den Israel seiner Ansicht nach eingetreten ist.
21. Feb 20
In offenen Gesellschaften haben Vorurteile aller Art – bezüglich Rasse, Religion oder Einstellungen – wenig Nährboden. Das fand die Psychologin Michele Gelfand von der Universität von Maryland schon 2011 in einer vergleichenden Studie über 33 Nationen heraus.
20. Feb 20
Für Europäer die dem Wahlspruch „Nur Bares ist Wahres“ folgen, wird es immer schwieriger und teuer, ihre Vorliebe auszuleben. Viele Länder haben Obergrenzen für Barzahlungen eingeführt, die im Lauf der Zeit immer weiter gesenkt werden.
15. Feb 20
«Die neue Agrarpolitik des Bundesrates verpasst es zum wiederholten Mal, die nötigen Veränderungen hin zu einer sozialen und ökologischen Land- und Ernährungswirtschaft einzuleiten», schreibt «Landwirtschaft mit Zukunft zur jüngsten
13. Feb 20
Die spanischen Landwirte fordern faire Preise, die mindestens ihre Kosten decken, sowie Regierungsmaßnahmen gegen die drohende Kürzung der Agrarbeihilfen der EU. Wie in anderen EU-Ländern richtet sich der Protest stark gegen die großen Supermarktketten, die Bauern mit niedrigen P
10. Feb 20
«Wir stehen in einem Kampf um unser Leben», sagt Larry Wilkerson in einem Statement von acht Minuten vor US-Aktivisten.
09. Feb 20
Wie die Denknetz-Präsidentin Ruth Daellenbach in der Programmzeitung (www.reclaim-democracy.org) an unsere über 1‘400 Mitglieder und alle Interessierten schreibt, möchten wir mit dem bevorstehenden 2.
05. Feb 20
Im vergangenen April wurde Julian Assange in London von der Polizei aus der ecuadorianischen Botschaft gezerrt.
21. Jan 20
Fast eine halbe Million Franzosen gingen bei der vierten landesweiten Demonstration in über hundert Städten auf die Straße. Der Streik im Transportsektor, der zu dem Zeitpunkt schon 36 Tage dauerte, wird angeführt vom Pariser Nahverkehr und von der nationalen Eisenbahn SNCF.
16. Jan 20
Liebe Hilde Schwab, lieber Klaus Schwab. Seit 50 Jahren laden Sie jährlich die geld-reichsten Leute ein, um den Zustand der Welt zu verbessern. Da Geld die Welt regiert, ist Ihr Konzept nachvollziehbar. Ziehen wir also Bilanz: Seit sich das WEF engagiert …
07. Jan 20
Wer Kriegsverbrechen aufdeckt, darf nicht an die Kriegsverbrecher ausgeliefert werden. Der Trägerverein «AAA - Appell Asyl Assange» mit Sitz in Basel fordert den Bundesrat auf, Julian Assange Asyl in der Schweiz zu gewähren.
11. Dez 19
Am 12. November 2019 publizierte die NZZ einen Artikel des deutschen Schriftstellers Christoph Brumme über negative Entwicklungen auf der russischen Krim.
11. Dez 19
Krieg ist ein Geschäft, ganz besonders für die USA, deren Wirtschaft stark von der Rüstung abhängig ist. Um den riesigen Rüstungsaufwand zu rechtfertigen, braucht es Feindbilder – reale und solche, denen man ein bisschen nachhelfen kann.