Corona-Befreiung – die Musik dazu

Eine CD zu besprechen, hat nicht gerade Priorität in Corona-Zeiten, wenn noch 150 Mails auf Antwort warten. Aber weil sie mir von einem Leser und Musiker geschickt worden war, schob ich sie trotzdem ein. Und dann geschah ein kleines Wunder.

Elias Menzi (am Hackbrett) und Marcello Wick anlässlich der Taufe ihrer CD «Zwischen den Welten» (Foto: zvg)

Die Töne fesselten mich auf eine befreiende Art. Kein Widerspruch! Das Hackbrett, die Obertöne, das Handpan und das «Geissbock-Horn» beförderten mich innert Sekunden in eine andere Welt, in der sich all das Trennende dieser Zeit wieder fand.

Das hat natürlich auch nachvollziehbare Gründe. Das Appenzeller Hackbrett ist kein schweizerisches Instrument, sondern stammt aus dem Osten; der Obertongesang wird seit je in verschiedenen Kulturen gepflegt und das Handpan ist absolut modern. Wenn sie zusammentreffen, verbinden sich Zeiten und Kulturen.

Entstanden ist das Werk mit dem bezeichnenden Titel «Zwischen den Welten» nicht in einem Studio oder an einem live-Event, sondern in einem Gewölbekeller in Schwänberg, der ältesten dokumentierten Siedlung im Appenzell, mitten in der Natur. Durch die scheibenfreien Fenster zwischtern zwischendurch die Vögel mit, manchmal rollt und grollt der Donner. Die Stücke wurden nicht geschnitten und auch nicht aus mehreren Spuren zusammengesetzt. Sie sind, wie sie sind.

Musik – vielleicht nicht jede – hat ja einen geheimen Zugang zu unseren Gefühlen. «Zwischen den Welten» des Hackbrettisten Elias Menzi und des Multiinstrumentalisten und Stimmkünstlers Marcello Wick hat diesen Zugang gefunden, ganz bestimmt bei mir.

Musiker haben es, wie viele andere auch, nicht leicht in diesen Zeiten: Keine Auftritte, kein Unterricht, keine Proben mit mehr als vier Mitmusikern. Mit dem Kauf einer CD zeigen Sie: Ihr seid uns wichtig und wir wollen, dass Ihr nicht aufhört, uns in eine andere Welt zu entführen, die vielleicht nicht sichtbar, aber immer da ist.

Hören Sie hier «zwischen die Welten» und klicken Sie anschliessend auf den richtigen Button: https://www.stimmpro.ch

 

Marcello Wick und Elias Menzi: Zwischen den Welten. CD, 65 Min. Fr. 28.50

__________

PS: Dies ist kein Werbetext, sondern kommt direkt aus dem Herzen (bzw. aus der Tastatur :-)

Über

Christoph Pfluger

Submitted by reto on Do, 07/13/2017 - 08:33

Christoph Pfluger ist seit 1992 der Herausgeber des Zeitpunkt. "Als Herausgeber einer Zeitschrift, deren Abobeitrag von den Leserinnen und Lesern frei bestimmt wird, erfahre ich täglich die Kraft der Selbstbestimmung. Und als Journalist, der visionären Projekten und mutigen Menschen nachspürt weiss ich: Es gibt viel mehr positive Kräfte im Land als uns die Massenmedien glauben lassen".

032 621 81 11
christoph.pfluger@zeitpunkt.ch