Julian Baggine, Autor von "Eine kurze Geschichte der Wahrheit" und Gründer des "Philosophers Magazine" sagt, es kommt nicht auf das WAS an, sondern auf das WIE.

Eltern sagen oft, dass es ihnen gleich ist,  was ihre Kinder tun, solange sie glücklich sind. Glück und Vergnügen werden fast überall als die wertvollsten menschlichen Güter angesehen.  Nur die Griesgrämigsten würden fragen, ob Vergnügungen wirklich eine gute Sache sind.  Wenn man jedoch fragt, ob es Vergnügungen gibt, die besser sind als andere, gehen die Meinungen auseinander.

19. September 2018vonJulian Baggini
14. Sep 18
Zeitpunkt: «Wiederholung ist Veränderung». Dieses Motto wirft in der Tat mehr Fragen als Antworten auf. Was haben Sie sich als Mit-Veranstalterin dabei gedacht?
12. Sep 18
Das gemeinsame, nicht leistungsorientierte Singen lässt mich nämlich immer wieder in einen weiten Raum eintreten wie das Leben selbst einer ist – mit Gefühlen, Körperwahrnehmungen, Bildern und überraschenden Geschichten.
11. Sep 18
Hehren Geschäftsphilosophien stehen wir kritisch gegenüber, unsere eigene Lebensphilosophie müssen wir andauernd revidieren – und dann glauben wir, die Philosophie sei ein verstaubtes Bildungsinstrument, untauglich, sich der Herausforderungen unserer Zeit zu stellen und der Gesel
04. Sep 18
Die Gemeinschaft, die seit 56 Jahren besteht und heute als Eco-Village und Seminar- und Ausbildungszentrum Weltruf genießt, gründet auf drei Pfeilern: Deep Listening (Meditation), Love in Action (Arbeit als Akt der Liebe) und Co-Creation with Nature (gemeinsames Gestalten mit der
20. Aug 18
Wie kriegt man die Kurve, bevor ein Burnout diagnostiziert werden muss? Was tun, um einen mentalen Systemabsturz zu verhindern? Wohin, wenn die die Decke auf den Kopf zu fallen droht oder bevor der Laptop aus dem Fenster fliegt?
18. Aug 18
Dass Schweine wg. Kindsmord zum Tod verurteilt wurden, ist zugegebener Maßen eine Weile her. Dennoch geschah es häufig genug, um in den Archiven der Gerichte dokumentiert zu sein. Frei vagabundierende Schweine waren eine öffentliche Gefahr.
03. Aug 18
Die allermeisten Tätigkeiten erfordern Aufmerksamkeit. Dabei filtert das Gehirn alle störenden Eindrücke aus der Umgebung, damit wir uns konzentrieren können. Nach einer gewissen Zeit muss das Aufmerksamkeitsvermögen allerdings wiederhergestellt werden.
30. Jul 18
«70 Lebens- und 45 Berufsjahre sind genug! Danke für die vielen Begegnungen und für die Feiern, die wir zusammen gestalten konnten.» Klipp und klar sind die Abschiedsworte auf Gisula Tscharners Website. Wer die sprühende Frau schon erlebt hat, wundert sich nicht.
01. Jul 18
Wenn ich auf mein bald 64-jähriges Leben zurückblicke, dann war das prägend: Es gab eine Reihe sehr einschlägiger Ereignisse, die mein Leben ungeplant und zugleich nachhaltig verändert haben.
28. Jun 18
43 Jahre lang leitet der Zuger Lehrer Daniel Wirz den «Freien pädagogischen Arbeitskreis», eine anthroposophisch orientierte Vereinigung für freie, kindgerechte Bildung.
27. Jun 18
Sie wertet in ihrem netten, aber nicht sonderlich geschärften Buch Hunderte von Studien über die Wirkung des Geldes auf unsere Gefühle und unser Verhalten aus.
20. Jun 18
Doch hinter der raffiniert schlichten Gestaltung verbirgt sich ein Schatz an Texten und Ideen, wie sich «Landschaften poetisch gestalten» liessen. So lautet der Untertitel des durchaus politischen Bandes.
17. Jun 18
Plötzlich arm …
13. Jun 18
Es gibt Dinge, die man nicht mit einem Preis versehen kann: das erste Lächeln deines Babys etwa oder auch die Erleuchtung. Wer bereits erleuchtet wurde, würde sicher sagen, dass sie jeden Preis wert sei (wenn er sich hinterher noch mit banalen Dingen wie Preisen abgäbe).
03. Jun 18
Vor über achtzig Jahren wurde Klara in eine arme Familie auf dem Land geboren. Sie heiratete sehr jung. Das war damals üblich.
03. Jun 18
Siri Hustvedt
27. Mai 18
Das japanische Institut für Glückss­tudien, Ökonomie und Gesellschaft (ISHES) von Junko Edahiro macht regelmässige Erhebungen und berät Menschen und Unternehmen auf der Suche nach einem guten Leben abseits der Konsumgesellschaft. Das Inselreich liefert viele gute Beispiele.
21. Mai 18
Eines steht fest: Die Prognosen von Yuval Noah Harari werden unseren Blick auf die Zukunft nachhaltig verändern.
20. Mai 18
Darum klingt die spirituelle Ansprache «und führe uns nicht in Versuchung» im Vaterunser nach einem grundlegenden Bedürfnis im Bereich der Orientierung unserer Lebensplanung.
17. Mai 18
Vor einem halben Jahr ist Clemens Kuby 70 geworden – aber Rente ist eine Sache, das nicht zum Lebensentwurf des Dokumentarfilmers, Buchautors und Bewusstseinsarbeiters gehört.